.DOG

Sonntag, 9. Oktober 2022 um 20 Uhr CINEMA, Innenstadtkinos

KALIMERA – Griechischer Filmherbst im Innenstadtkino CINEMA

.DOG von Yianna Americanou

GR/CYP 2021 / Drama, 95 Minuten, Griechisch mit englischen Untertiteln

Mit: Andreas Konstantinou, Dimitris Kitsos, Nicolakis Zegkinoglou, Antona Charalambous, Anna Yiagozi u.a.

Synopsis

An der Grenze zum Mann und doch noch ein Kind hat der junge Dimitris die Figur seines abwesenden Vaters idealisiert: Er ist für ihn zu einem Helden geworden. Als sein Vater nach zehn Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, wird der Traum von Dimitris klarer denn je, jedoch zum Gegenteil, als er es sich gewünscht hatte. Während Dimitris für sein Glück kämpft, muss er auch eine für ihn noch nie dagewesene Gewalt erleben.

Inspiriert wurde die zyprische Regisseurin durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit in einem Wohnheim für sozial benachteiligte Teenager, das von der zypriotische Wohlfahrtsbehörde geleitet wurde. Viele dieser Jungen, die sie drei Jahre lang betreut hat, waren entweder Asylbewerber oder ohne Familie, mit drogenabhängigen Eltern oder mit Eltern im Gefängnis.

In .DOG geht es um streunende Menschen wie um streunende Hunde. Es geht um das Bedürfnis, dazuzugehören und geliebt zu werden. „Kein lebendiges Wesen verdient ein Leben im Käfig“, sagt die preisgekrönte Regisseurin.

In Drehorten auf Zypern – Larnaca und umliegende Dörfer – nutzt sie die Farben der Insel, die sich wie die Gefühlslage des Protagonisten verändern. Ihre Kameraführung und ihr Regiestil stehen für einen „starken weiblichen Stil“, der die Kämpfe des Jugendlichen zum Erwachsenwerden begleitet.

Biografie

Yianna Americanou studierte Film- und Fernsehproduktion in Bristol, UK und an der Universität von Iowa, USA. Ihre Kurzfilme wurden auf vielen Festivals gezeigt wie Rotterdam, Oberhausen, Hamburg.

Zum Beispiel erhielt sie 2009 beim Kurzfilmfestival in Drama den renommierten Preis Tonia Marketaki für ihren Kurzfilm LULLABY. Für ihren Debütfilm BROTHERS erhielt sie die Drehbuchförderung des Griechischen Filmcenters. Zurzeit arbeitet sie an ihrem Spielfilm THE ONLY THING REMAINED IS THE NAME.

Yianna Americanou ist unter anderem Präsidentin des Komitees Filmfestival Zypern.