Cloudy Sunday

Sonntag, 3. Februar 19:30 Uhr im Theater tri-bühne

CLOUDY SUNDAY – Ouzeri Tsitsanis

Von Manoussos Manoussakis, GR 2015 / Drama/ Musik, 116 Min. Griechisch mit englischen Untertiteln
Darsteller: Andreas Konstantinou, Haris Frangoulis, Yannis Stankoglou, Christina Chila Fameli, Vassiliki Troufakou
Schauplatz des Films ist Thessaloniki 1942, während der deutschen Besatzung.
Die zweitgrößte Stadt Griechenlands war die Heimat der größten jüdischen Bevölkerung des Landes.
Die junge Jüdin Estrea und der christliche Grieche Giorgos lieben sich. Aber die Rassengesetze sind auch hier in Kraft. Es ist eine verbotene Liebe.
Giorgos arbeitet mit seinem Schwager Vassilis Tsitsanis, dem berühmten Komponisten der Rebetiko-Musik, im gemeinsamen Ouzeri, eine Taverne mit Livemusik. Dort sucht das junge Paar Zuflucht und Trost. Doch der Widerstand der griechischen Bevölkerung kann die Judenverfolgung nicht stoppen. Die Kraft der Musik und der Liebe aber gibt dem berührenden Drama Trost.
Das preisgekrönte Werk von Manoussakis basiert auf dem gleichnamigen Buch von George Skarbadonis, das von realen Ereignissen inspiriert ist, von der Geschichte der sephardischen Juden in Thessaloniki, die weitgehend unbekannt ist.
Manoussos Manoussakis wurde 1950 in Athen geboren. Er studierte in London und ist in Griechenland bekannt als Schauspieler, Autor und Produzent von vielen TV-Serien und Filmen, sowie als Theater-Regisseur.

Anna Koktsidou gibt eine kurze Einführung zur Geschichte der jüdischen Gemeinde von Thessaloniki. Das „Jerusalem des Balkans“, wie die Stadt auch hieß, war eine blühende Gemeinde über die Jahrhunderte hinweg, die jäh vernichtet wurde.

Eintritt: 7,00€
tri-bühne, Eberhardstr. 61 A
Reservierungen: Tel. 0711-2164610
logo__www_farbig