Griechische Filmtage im Theater tri-bühne

LadyinRed

Sonntag, 22. April 2018 im Theater tri-bühne um 19.30 Uhr

Die Schlachtung des Hahns – Slaughter of the Cock – i sfagi tou kokora, Drama, GR/Bulg./Zypern 1996, 155 Min., in griechischer Sprache mit englischen Untertiteln, Regie: Andreas Pantzis; Mit: Georges Corraface, Dimitris Vellios, Valeria Golino, Seymour Cassel, Matthias Habich u.a.

Der Film erzählt eine Liebesgeschichte mit den Farben Grün, Gelb und Ocker, die zur Tragödie wird: Um sich den Traum eines besseren Lebens auf der Insel zu erfüllen, beschließen Evagoras und Onisilios in den Persischen Golf auszuwandern. Auf ihrer Reise durch die Wüste treffen sie auf verschiedene Charaktere. Dabei ist ein stummes Mädchen eines Wüstenstammes. Wird die Lovestory eine Chance bekommen? Zurück auf die Insel eröffnen die beiden Freunde einen Nachtclub. Wird der American Dream in Erfüllung gehen?

Beim Internationalen Filmfestival in Thessaloniki 1997 wurde der Film mit sechs Preisen ausgezeichnet, darunter als Bester Griechischer Film und Beste männliche Rolle für Georges Corraface. Das Jahr darauf war er der griechische Beitrag für den Fremdsprachigen Oscar.

Regisseur Andreas Pantzis wurde in Ammochostos in Nord – Zypern geboren, das seit 1974 zum besetzten Teil der Insel gehört. Er studierte und arbeitete in Moskau (1970 bis 1976), in Larnaka (1979 bis 1981) und in Berlin (1989 bis 1992) und ist Mitglied der internationalen Jury bei Filmfestivals. Zu seinen bekannten Spielfilmen gehören »Die Vergewaltigung von Aphrodite« aus dem Jahr 1985 und »To Tama« (Die Opfergabe), 2001. Für beide wurde er mit vielen Preisen geehrt. Andreas Pantzis ist seit 1981 außerdem ein bekannter Theaterregisseur in Zypern, in Bulgarien und in Rumänien.

Im Theater tri-bühnelogo__www_farbig
Eberhardstraße 61a | 70173 Stuttgart
Tel. 0711 236 46 10 | Eintritt: 7 Euro